Rettung vom Originallack

Rettung vom Originallack

Dann, nach einigen Tagen, hab ich mir die Schwachsinnsidee in den Kopf gesetzt, das Rot runterzuschrubben.
Vorher:

Den Tunnel hab ich mit Scheibenenteiser eingesprüht und dann den Lack abgewischt. Am Montag hab ich den Tunnel dann liegen gelassen und hab erstmal Schluss gemacht. Dienstag hatte ich keine Zeit und am Mittwoch wollte ich weiter entlacken. Bin dann abgerutscht und hab aus versehen mit dem Fingernagel 5cm rot inkl. Grundierung abgekratzt. Der Scheibenenteiser hat dem Lack die Festigkeit genommen!
Originallack!!!


Den Rotschleier hab ich dann noch wegpoliert.


Das geht aber mit Verdünnung und Putzlappen immer noch am besten, ich hab einige Tage und ca. 2 Liter Verdünnung und rund 2m² Putzlappen gebraucht.

Das schlimmste ist geschafft!


Bis auf das Knieblech konnte ich überall den Lack retten. Dort waren zu viele Schichten (Rot - Grundierung - Füller(?) - Grün - Gelb) auf dem Lack, außerdem war das Blech schon ziemlich ramponiert.

Lackschichten (noch nicht alle):


Im März 2008 bekam ich dann auch meine angemischte Farbe (Tundragrau) und konnte mit dem Knieblech beginnen. Oder soll ich lieber Wellblech schreiben?

Ich hab die Beulen nicht gezählt, aber es waren mindestens 20 Stück, von winzig bis riesig. Das Schlimmste war die eingedrücke ecke unten Links. Oben links sah es aber auch nicht besser aus, wie man an den Markierungen erkennen kann.

Hier mal Bilder der Hügellandschaft. Die Lustigen Markierungen sind nicht (nur) aus langer Weile entstanden, sndern um die Stellen besser zu sehen, die erstmal grob in Form gebracht werden mussten.


Ecke links unten nach dem ersten groben Richten:


Rechts oben:


So sieht bei mir das Endergebnis aus. Dafür, dass ich kein Karosseriebauer bin, sieht das schon ganz gut aus.

Links oben:



Aufgehängt zum Lackieren (selbstverständlich erst nach dem Grundieren, soll ja ordentlich werden):


FERTIG! Endlich kann auch der neue Schriftzug dran.


Endergebnis:


Ich bin kein Karosseriebauer, kein Lackierer und auch kein Zauberer, dafür sieht das Knieblech aber wieder sehr gut aus. Die Wellen sind eigentlich alle weg, bis auf ein paar kleine Stellen. Die Grundierung ist auch etwas zu dick geraten, aber auch das ist nicht ganz so schlimm. Alles ist besser als vorher

Ich hoffe, sie gefällt euch!