Modell 2a - Ausgangsbasis

Die Basis war wie man sieht - und auf der Einleitungsseite lesen kann - nicht wirklich gut, aber die Schutzbleche sind nicht duchgerostet, es fehlte bloß eine Speiche und bis auf Sattel, Lampe und ein Pedal war es komplett. Sogar die Räder drehten sich noch, wenn auch nicht ganz rund.
Ich lasse mal die Bilder sprechen. Sind leider nur Handybilder, aber man erkennt zumindest den Rost...

Abholung natürlich mit dem Wartburg


Ausgeladen:





Normalerweise kann man - wenn original - die hintere Nabe nehmen, um das Baujahr herauszufinden. In diesem Fall steht aber außen eine "53", im Inneren der Nabe sind aber Teile mit "54" geprägt und auch der Rahmen selbst ist von 1954.


Der Gepäckträger war übrigens nur angeknotet, worüber sich auch Ritzel und Kette freuten und schön den Strick um die Achse wickelten.
Links war zusätzlich unter dem Strick noch Draht. Da waren Profis am Werk! Die originalen Augen waren - abgebrochen - noch unter den Achsmuttern verschraubt.





Der krönende Abschluss waren dann noch die Reifen, ziemlich sicher die ersten, da es die Kowalit nur bisin die frühen 60er Jahre gab.




Soviel zur Basis. Für Patina definitiv zu schlecht, Neuaufbau wäre machbar gewesen, aber Neulack ist langweilig, Zeitaufwendig und teuer - soll ja auch schön werden und keine lieblos zurechtgefrickelte Murkskiste. Also: Projekt RattenFahrrad